🚚Kostenloser Versand & mindestens 25% Rabatt 💰

"Immer wieder Mittwochs"

" Immer wieder Mittwochs" wird unser Mittwochs Blog an dem wir uns nach getaner Arbeit hinsetzten und uns von Stefan kulinarisch verwöhnen lassen. Leider nur virtuell, da er mit seiner Frau Jutta auf Teneriffa lebt.

Da Jutta und er Verfasser einiger Kochbücher sind werden wir ab jetzt jeden Mittwoch von ihnen ein Rezept zur Verfügung stellen. Natürlich werden diese Gerichte alle rein pflanzlich sein!

Da es heute mein erster Blog ist fragte ich Stefan ob man ihn in dem Blog Namentlich nennen darf. Da sagte er zu mir:" Ja kannst Du, nenne mich KetoSteve!" Was immer er auch damit meinte. Ich werde ihn bei Gelegenheit mal Fragen.

Ich vermute ja das die Sonne etwas zu stark gestrahlt hat und er seinen Hut zu Hause vergessen hat. Vielleicht erzähle ich euch demnächst mal ein wenig mehr über meine 2 besten Freunde, PD Dokuli und Stefan Lüke, mit denen ich auch hier den Onlineshop betreibe und noch weitere Projekte. Nun bin ich etwas vom Thema abgekommen, hier ist nun unser Rezept für "Immer wieder Mittwochs"

 Heute beglücken wir euch mit einem glasierten Linsenbraten!

 

Zutaten Braten:

400 g (Berg) Linsen

100 g Geröstete Walnüsse

3 EL Gemahlener Leinsamen

9 EL Wasser

3 Knoblauchzehen (zerdrückt)

2 St. Frühlingszwiebeln

50 g Goji oder getrocknete Tomaten

100 g Semmelbrösel

1 TL Thymian

Salz, Pfeffer, Chili

 

Zutaten Glasur:

4 EL Ketchup

1 EL Barbecue Sauce von Heinz

2 EL Apfelmus

2 EL Balsamico Essig

 

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Walnüsse in mittelgroße Stück brechen und einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sie gebräunt sind. Als Eiersatz den gemahlenen Leinsamen mit dem Wasser in einer kleinen Schüssel anrühren und beiseite stellen. Oder wie ich, NoEgg schäumen. Dann in einer großen Pfanne die Zwiebel mit dem Knoblauch anbraten, bis alles leicht bräunlich ist. Die Gojibeeren bzw. die Tomatenstückchen hinzufügen und alles für ca. 5 Minuten dünsten. In einer großen Schüssel den Pfanneninhalt mit den übrigen Zutaten gut zusammenmischen (am besten alles mit den Händen kurz durchkneten). Ich bin 2-3 x mit dem Purierstab rein, so dass ca. ein 1/3 weich war. Den Teig mit den Gewürzen abschmecken. Die Kastenform mit Öl einfetten und mit Backpapier auslegen. Die Mischung fest in die Form drücken. Die Zutaten für die Glasur in einer kleinen Schüssel zusammenrühren und anschließend auf dem Braten verteilen. Den Linsenbraten für ca. 50-60 Minuten bei 180 Grad Umluft backen. Vor dem Servieren und Anschneiden in der Form auskühlen lassen.

 

 

Das ist eines der Rezepte aus unserem Hauptgerichte-Kochbuch:

Herzhaft genießen Gerichte zur Hauptmahlzeit

 

Liebe, sonnige und vegane Grüße

 

Jutta und Stefan

 

 by www.freevegan.de 

Ich wünsche euch allen viel Erfolg beim nachkochen und Guten Appetit

Euer

Frank

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

x
x